Durchsuchen Sie meine Website mit Google:
Benutzerdefinierte Suche


Wahlbeteiligung in Bremerhaven 2013 niedriger als 2009
Bundestagswahl 2013: So hat Bremerhaven abgestimmt
Bremerhaven behauptet sich als SPD-Hochburg -
Sonst liegt Ergebnis im Bundestrend: Gewinne für die beiden großen Parteien und Verluste für die kleineren Parteien
Auch interessant:

Bundestagswahl 2013

Ergebnis der Europawahl 2014 in Bremerhaven

Stadtverordnetenwahl Bremerhaven 2011

Bürgerschaftswahl in Bremen 2011

Themen aus Bremerhaven

Impressum

zur Startseite


Anzeigen


Im gesamten Bundesgebiet ist die Wahlbeteiligung bei der Bundestagswahl 2013 mit 71,5% etwas höher als 2009 mit 70,8%.

In Bremerhaven erzielte die SPD deutlich mehr Erst- als Zweitstimmen. Ein Grund hierfür kann sein, dass es für die SPD im Land Bremen sehr schwer ist, neben den bereits direkt gewählten zwei Wahlkreisbewerbern einen weiteren Kandidaten über die Landesliste Bremen in den Bundestag zu entsenden. Andererseits könnten einige Wähler kleinerer Parteien geneigt sein, wegen der Aussichtslosigkeit des Siegs ihrer Partei im Wahlkreis die Erststimme einer größeren Partei zu geben.
Wie haben die Bremerhavenerinnen und Bremerhavener bei der Bundestagswahl am 22. September 2013 abgestimmt? Nachfolgend finden Sie das endgültige Ergebnis getrennt nach Erst- und Zweitstimmen. Bremerhaven bildet keinen eigenen Bundestagswahlkreis, sondern gehört wie die nördlichen Stadtteile der Stadt Bremen zum Bundestagswahlkreis 55 Bremen II - Bremerhaven. Das Direktmandat wurde stets von der SPD gewonnen.

Bedauerlich ist, dass entgegen der Entwicklung auf Bundesebene die Wahlbeteiligung in der Stadt an der Wesermündung nicht gestiegen ist, sondern von 65,1% bei der Wahl 2009 auf 63,9% gesunken ist.
Anzeigen



Ergebnis Erststimmen in Bremerhaven
Kandidat
Partei
Stimmen
Prozent
Veränderung
zu 2009
zum Vergleich: Prozent gesamter Wahlkreis 55
Beckmeyer, Uwe
SPD
23.498
45,0 %
+ 6,47 %
43,9 %
Hornhues, Bettina
CDU
15.892
30,4 %
+ 2,30 %
28,7 %
Dogan, Sülmez
Grüne
3.810
7,3 %
- 1,97 %
8,4 %
Vogt, Kristina
Die Linke
4.030
7,7 %
- 6,07 %
9,1 %
Dr. Hilz, Hauke
FDP
856
1,6 %
- 5,84 %
1,5 %
Bullwinkel, Caroline
Piraten
1.308
2,5 %

2,7 %
Saße, Marie-Luise
B 21/RRP
191
0,4 %
- 0,56 %
0,3 %
Görmann, Horst
NPD
805
1,5 %
- 0,08 %
1,6 %
Seifert, Erich
AfD
1.871
3,6 %

3,7 %
gültige Stimmen

52.261
100,0 %

100,0 %

Ergebnis Zweitstimmen in Bremerhaven
Partei
Stimmen
Prozent
Veränderung
zu 2009
zum Vergleich: Ergebnis
Bundesland Bremen
zum Vergleich:
Ergebnis Bund
SPD
20.409
39,0 %
+ 6,61 %
35,6 %
25,7 %
CDU
15.924
30,4 %
+ 5,43 %
29,3 %
41,5 %
Grüne
4.449
8,5 %
- 2,20 %
12,1 %
8,4 %
Die Linke
4.840
9,2 %
- 5,49 %
10,1 %
8,6 %
FDP
1.503
2,9 %
- 7,31 %
3,4 %
4,8 %
Piraten
1.123
2,1 %
- 0,16 %
2,6 %
2,2 %
Bündnis 21 /RRP
117
0,2 %
- 1,39 %
0,1 %
0,1 %
NPD
791
1,5 %
- 0,40 %
1,1 %
1,3 %
MLPD
30
0,1 %
+ 0,05 %
0,0 %
0,1 %
AfD
2.178
4,2 %

3,7 %
4,7 %
pro Deutschland
86
0,2 %

0,1 %
0,2 %
Freie Wähler
157
0,3 %

0,2 %
1,0 %
Die PARTEI
164
0,3 %

0,5 %
0,2 %
Tierschutzpartei
611
1,2 %

1,1 %
0,3 %
gültige Stimmen 52.382
100,0 %



RRP = Rentnerinnen- und Rentnerpartei, MLPD = Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands, Die PARTEI = Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative, Tierschutzpartei = PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ. (Quelle: Kurzberichte des Magistrats Bremerhaven Juli, August, September 2013 und September 2009 sowie Pressemitteilungen des Landeswahlleiters Bremen vom 02.10.2013 und des Bundeswahlleiters vom 09.10.2013)

Anzeigen


Insgesamt waren 83.255 Personen in der Stadt mit einer der höchsten Arbeitslosenquoten in Deutschland wahlberechtigt, davon waren 40.479 Männer und 42.776 Frauen. Für 4.325 junge Bremerhavenerinnen und Bremerhavener war es das erste Mal, dass sie an einer Bundestagswahl ihre Stimme abgeben durften. In der Stadt gab es 75 Urnenwahlbezirke und 20 Briefwahlbezirke. (Quelle: Pressemitteilung des Magistrats Bremerhaven vom 20.08.2013).



Seite zuletzt bearbeitet am: 03.09.2014