Durchsuchen Sie meine Website mit Google:
Benutzerdefinierte Suche

Wahlbeteiligung gestiegen, aber noch unter Bundesdurchschnitt

Bundestagswahl 2017: So hat Bremerhaven abgestimmt

Deutliche Verluste für die Parteien von Merkels Großer Koalition - SPD noch stärkste Kraft
Auch interessant:

Allgemeines zur Bundestagswahl 2017

Stadtverordnetenwahl 2015

Bürgerschaftswahl 2015

Ergebnis der Europawahl 2014 in Bremerhaven

Themen aus Bremerhaven

Impressum

zur Startseite

Anzeigen


Wie haben die Bremerhavenerinnen und Bremerhavener bei der Bundestagswahl am 24. September 2017 abgestimmt? Nachfolgend finden Sie das endgültige Ergebnis getrennt nach Erst- und Zweitstimmen. Bremerhaven bildet keinen eigenen Bundestagswahlkreis, sondern gehört wie die nördlichen Stadtteile der Stadt Bremen zum Bundestagswahlkreis 55 Bremen II -Bremerhaven. Das Direktmandat wurde stets von der SPD gewonnen.

In Bremerhaven ist 2017 die Wahlbeteiligung nur geringfügig auf 64,08% gestiegen, vier Jahre zuvor waren es 63,85%. Die Werte liegen unter dem Bundesergebnis von 76,2%, was einer Steigerung um 4,6 Prozentpunkte entspricht.

Beim Ergebnis für die SPD fällt auf, dass diese Partei deutlich mehr  Erst- als Zweitstimmen erzielte. Ein Grund hierfür kann sein, dass es für die SPD im Land Bremen sehr schwer ist, neben den bereits direkt gewählten zwei Wahlkreisbewerbern einen weiteren Kandidaten über die Landesliste Bremen in den Bundestag zu entsenden. Andererseits könnten einige Wähler kleinerer Parteien geneigt sein, wegen der Aussichtslosigkeit des Siegs ihrer Partei im Wahlkreis die Erststimme einer größeren Partei zu geben.
Kurzgefasst:

Ergebnis der Bundestagswahl 2017 in Bremerhaven
  • Wahlbeteiligung mit gut 64% etwas gestiegen, aber nicht so deutlich wie im Bundes-
    durchschnitt
  • Starke Verluste für SPD und CDU

  • SPD noch stärkste Partei
  • Deutliche Gewinne für FDP und AfD

  • Minimale Verluste für die GRÜNEN
  • Die LINKE stärker als die GRÜNEN


Anzeigen


 Anzeigen


Ergebnis Erststimmen in Bremerhaven
Kandidat
Partei
Stimmen
Prozent
Veränderung
zu 2013
(Prozentpunkte)
zum Vergleich: Prozent gesamter Wahlkreis 55
Schmidt, Uwe
SPD
18.233
35,77 %
- 9,19
33,97 %
Hornhues, Bettina
CDU
12.831
25,18 %
- 5,23
24,97 %
Müller, Maurice
GRÜNE 3.355
6,58 %
- 0,71
7,74 %
Janßen, Nelson
Die LINKE
5.544
10,88 %
+ 3,17
11,50 %
Dr. Hilz, Hauke
FDP
3.456
6,78 %
+ 5,14
6,70 %
Görmann, Horst
NPD
241
0,47 %
- 1,07
0,33 %
Magnitz, Frank
AfD
5.900
11,58 %
+ 8,00
11,43 %
Balke, Ralf Peter Die PARTEI 814 1,60 % keine Teilnahme 2,07 %
Büntjen, Katharina FREIE WÄHLER 282 0,55 % keine Teilnahme 0,64 %
Niegisch, Joachim MLPD 53 0,10 % keine Teilnahme 0,10 %
Langer, Achim Gert MENSCHL. WELT 258 0,51 % keine Teilnahme 0,54 %
gültige Erststimmen

50.967
100,0 %

100,0 %

Ergebnis Zweitstimmen in Bremerhaven
Partei
Stimmen
Prozent
Veränderung
zu 2013
(in Prozentpunkten)
zum Vergleich: Ergebnis
Bundesland Bremen
zum Vergleich:
Ergebnis Bund
SPD
15.771
30,90 %
- 8,06
26,76 %
20,5 %
CDU
12.959
25,39 %
- 5,01
25,10 %
32,9 %
GRÜNE
4.002
7,84 %
- 0,65
11,05 %
8,9 %
Die LINKE 5.842
11,45 %
+ 2,21
13,43 %
9,2 %
FDP
3:867
7,58 %
+ 4,71
9,35 %
10,7 %
Piraten
364
0,71 %
- 1,43
0,59 %
0,4 %
NPD
278
0,54 %
- 0,97
0,26 %
0,4 %
MLPD
47
0,09 %
+ 0,03
0,08 %
0,1 %
AfD
6.393
12,53 % + 8,37 10,00 %
12,6 %
FREIE WÄHLER
227
0,44 %
+ 0,14
0,36 %
1,0 %
Die PARTEI
736
1,44 %
+ 1,13
1,66 %
1,0 %
BGE 115 0,23 % keine Teilnahme 0,54 %
0,2 %
DKP 10 0,02 % keine Teilnahme 0,05 %
0,0 %
DM 103 0,20 % keine Teilnahme 0,18 %
0,1 %
MENSCHLICHE WELT 189 0,37 % keine Teilnahme 0,27 %
0,0 %
V-Partei 134 0,26 % keine Teilnahme 0,31 %
0,1 %
gültige Zweitstimmen 51.037
100,0 %



(BGE = Bündnis Grundeinkommen, DKP = Deutsche Kommunistische Partei, DM = Deutsche Mitte, V-Partei = Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer)
Quelle: Statistosches Landesamt Bremen, Statistische Mitteilungen Heft 121 S. 41 ff. und Der Bundeswahlleiter, Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017, Heft 3, Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen, Oktober 2017 S. 9.

Anzeigen




Seite zuletzt bearbeitet am: 20.10.2017